Virtual Log

Meltdown & Spectre sind CPU-Schwachstellen, die fast alle CPUs auch ARM und wahrscheinlich auch AMD betreffen, und richtig fies sind, da sie letztendlich nur mit einem erheblichen Hardware-Upgrade zu lösen sind.

Fotocredit: Virtual Net

Intel Meltdown Artwork Pentium Pro CPU

Der Pentium Pro ist übrigens im Moment nicht auf der Intel-Liste der betroffenen CPUs, könnte aber trotzdem betroffen sein ;)

Meltdown und Spectre nutzen Side-Channel-Attacken im Zusammenhang mit Speculative-Code-Execution aus und wurden übrigens großteils von österreichischen Informatikern entdeckt, die auch gleichzeitig den softwarebasierten Patch unter dem Codenamen "KAISER" mitentwickelt haben, der jetzt auf der ganzen Welt zum Einsatz kommt. KAISER ist allerdings keine endgültige und zufriedenstellende Lösung, da sich die Softwaremaßnahme negativ auf die Performance der CPU auswirken kann (teilweise Einbrüche bis zu 30%), und auch nicht alle Attacken verhindern kann.

Eigentlich sollte Intel eine Rückrufaktion starten oder zumindest Rabatte für einen CPU-Wechsel anbieten, der in nächster Zeit wahrscheinlich fällig werden wird, sobald neue Meltdown- und Spectre-resistente CPUs entwickelt worden sind.

Weitere Ressourcen

05.01.2018 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)