Virtual Log

Mein erster Eindruck über die ultraflache, ultraportable, kabellose Bluetooth-Touch-Maus T630 von Logitech.

Fotocredit: Virtual Net

Logitech Ultrathin Touch Mouse T630

Logitech Ultrathin Touch Mouse T630

Ich habe mir ein neues Mäuschen für mein Surface Pro Tablet gekauft, wobei Mäuschen hier wirklich zutrifft, da die Logitech Ultrathin Maus wahrscheinlich die derzeit kleinste und flachste Maus am Markt ist.

Bei den Computermäusen hat sich meiner Meinung nach, wenn man einmal die Gaming-Mäuse außen vor lässt, recht wenig getan. Die letzten großen Innovationen der letzten Jahre waren die kabellose Verbindung mittels Bluetooth ohne zusätzlichen Dongel, was vor allem für Laptops und Tablets interessant ist, da man so keinen wertvollen USB-Port opfern muss, und zweitens die Einführung von kapazitiver Touch-Funktionalität, was Wisch-Gesten und das Weglassen des mechanischen Mausrads ermöglicht hat.

Gleich vorweg: Ich bin ein großer Fan von Bluetooth- und Touch-Mäusen aus oben genannten Gründen. Finde vor allem das Weglassen des mechanischen Mausrads als Vorteil, da es bei der hier vorgestellten Logitech-Maus aber auch bei der konkurrierenden Microsoft Arc Touch-Maus, die ich ebenfalls verwende, perfekt gelöst ist. Finde, dass das Scrollen per Wisch-Geste (ähnlich wie auf einem Touchscreen nur eben auf der Maus) angenehmer zu bedienen ist als ein Mausrad.

Die Logitech Ultrathin-Maus hat noch einige Besonderheiten. Die ganze Oberseite ist ein großes Multi-Touchpad und gleichzeitig ein einziger Button. Je nachdem, auf welcher Stelle man die Maus drückt, wird der Klick als Links-, Mittel- oder Rechtsklick interpretiert. Um einen Rechts- und Mittelklick eindeutig zu erkennen, darf man übrigens die Maus mit keinem anderen Finger auf der Vorderseite berühren, was auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig klingt, aber in der Praxis für mich kein Problem darstellt, da ich normalerweise bei einem Rechtsklick ohnehin fast automatisch den Zeigefinger leicht anhebe. Der Linksklick funktioniert einfacher, da im Zweifel der Klick als Linksklick interpretiert wird.

Das Touchpad unterstützt auch horizontales Scrollen, ein Tippen mit zwei Fingern öffnet das Windows-Startmenü, und ein Wischen von der Seite wechselt zwischen den Apps oder blendet das Benachrichtigungszentrum ein.

Vorteile

  • Flaches und innovatives Design
  • Perfektes vertikales und horizontales Scrollen mittels Touchpad
  • Bluetooth-Verbindung für zwei Geräte mittels Schalter auf der Unterseite wechselbar
  • Eingebauter Akku (Laden mittels Micro-USB, Akku hält laut Logitech 10 Tage)
  • Hochwertiger Aluminium-Rahmen

Nachteile

  • Aufgrund der Größe nicht so ergonomisch wie eine vollwertige Desktop-Maus
  • Beim Rechts- und Mittelklick darf kein anderer Finger die Oberfläche berühren
  • Mittelklick im hinteren, mittleren Bereich des Touchpads etwas umständlich
  • Glänzende Oberfläche anfällig für Fingerabdrücke

Insgesamt hinterlässt die Ultrathin-Maus von Logitech einen sehr hochwertigen Eindruck. Aufgrund der kleinen Größe und des Touchpads ist sie sicherlich nicht für jeden geeignet, aber wer eine kleine ultraportable Maus für sein Ultrabook oder Tablet sucht, wird das stylische Mäuschen von Logitech zu schätzen wissen.

Weitere Ressourcen

20.04.2017 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)