Virtual Log

Selfie und Shitstorm kennt schon fast jeder, aber was ist Phubbing? Über eine Unsitte, die wohl auch jedem bekannt ist.

Fotocredit: Virtual Net

Phubbing @ Ausstellung MS Wissenschaft

Schwimmende Ausstellung MS Wissenschaft in Linz

Phubbing ist ein von einer Marketing-Agentur erfundenes Kunstwort für ein Phänomen, das allerdings ziemlich real ist und wohl auch jeder kennt.

Man trifft sich real mit der besten Freundin oder mit dem besten Freund auf einen Kaffee und anstatt miteinander zu plaudern, werden bereits die Smartphones gezückt (man muss ja schließlich die Wartezeit auf den Kaffee irgendwie überbrücken), Selfies geschossen (und bearbeitet) und noch schnell ein Statusupdate zur neuen Location gepostet. Man checkt sich ein, liked dies und das, und verfolgt jeden Tweet aufmerksamer als sein Gegenüber.

Ist das Gespräch nun endlich auch in der realen Welt angekommen (obwohl man doch noch endlos weiter scrollen könnte) lauert bereits der nächste Feind der Offline-Konversation und der nennt sich Notification. Überall und jederzeit erreichbar zu sein, das kannte man ja schon von Handys, aber Smartphones spielen auch hier in einer komplett anderen Liga. Denn jedes noch so klitzekleine Update (oh, jemand hat mein hässliches Selfie von vorhin geliked) hascht durch eine laute Vibration und einen penetranten Signalton nach Aufmerksamkeit. Die Versuchung ist also groß.

Vielleicht wäre es doch besser das Smartphone (und auch gleich die Smartwatch und die Datenbrille) beim nächsten Mal auszuschalten oder gleich zu Hause zu lassen und die Aufmerksamkeit voll und ganz seinem Gegenüber zu schenken? Er oder sie wird es euch danken. Und noch ein Tipp: bei Dates ist Phubbing ein absolutes No-Go.

Phubbing setzt sich übrigens aus den Wörtern phone und snubbing zusammen und bedeutet, jemanden mit dem Smartphone zu brüskieren oder vor den Kopf zu stoßen.

Fotocredit: via Stop Phubbing (facebook)

Stop Phubbing: Solve this for wifi password

Ein abschreckend kompliziertes WLAN-Passwort, um Phubbing zu verhindern :P ist nur ein Fake, weiter unten steht das Passwort in Plaintext.

Bist du ein Phubber oder selbst schon Opfer von Phubbing geworden? Wie wird sich das Phänomen weiterentwickeln, falls sich Smartwatches und Google Glass durchsetzen?

Weitere Ressourcen

17.09.2014 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)