Virtual Log

Video-Credit: All Things D

All Things D: Windows 8 Start Screen

Eigentlich überrascht mich das neue Windows nicht, denn es war nur eine Frage der Zeit, wann Microsoft den Schritt gehen wird, den Apple (iPhone/iPad) und auch Google (Android/Chrome OS) seit einigen Jahren konsequent verfolgen.

Tatsächlich ist es so, dass sich seit einigen Jahren die wirkliche Innovation im Browser, Mobile und Tablet Segment abspielt und das mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit, während sich der Desktop-PC seit Windows 95 kaum verändert hat.

Anfang der 2000-er Jahre hat Microsoft mit Bill Gates den Trend zum Tablet PC und Pocket PC zwar richtig erkannt, aber im Prinzip die Desktop-Technologie auf kleinere Screens kopiert, was nie so ganz funktioniert hat.

Jetzt ist es eben umgekehrt, die Smartphone-Interfaces sind so erfolgreich, dass sie in Windows 8 übernommen werden. Das Metro-Interface (das sicher abschaltbar sein wird) erinnert mit den Live-Kacheln stark an das vor kurzem relaunchte Windows Phone 7 und sieht erfrischend anders aus als der eher langweilige Icon-Grid vom iPad.

Die backward-kompatible Windows 7 Oberfläche sieht dagegen fast alt und wenig Touch-freundlich aus. Aber ich finde es gut, dass man zwischen den beiden Welten umschalten kann, denn für manche Aufgaben (Foto-Video-Bearbeitung, Progammieren, Schreiben von langen Texten) sind die heutigen NUI-Eingabenmöglichkeiten noch nicht so gut geeignet wie die bewährte Kombination aus Tastatur und Maus. Ich bin jedenfalls gespannt, wie das fertige Windows 8 aussehen wird. Viele Fragen sind ja noch offen (Task-Manager, Hardware-Buttons, konsistenter Back-Button, Portrait-Mode, Konfigurierbarkeit, ..).

Internet Explorer 10 auf Windows 8

IE 10 auf Windows 8

Weitere Ressourcen

03.06.2011 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)